Backlinks aus Blogkommentaren heraus

Backlinks aus Blogkommentaren heraus

Der Aufbau von neuen Linknetzwerken bediente sich in der Regel der verschiedensten Quellen. Es gibt unzählige Anleitungen, wie das Linkbuilding erfolgreich, organisch und vor allem nachhaltig erfolgen kann. In beinahe jedem dieser Tipps findet sich ein Klassiker, den vermutlich fast jede kleinere Webseite zum Beginn der SEO-Bemühungen genutzt hat: Der Kommentar auf anderen Blogs und Webseiten. Am besten garniert mit einem ansprechenden Linktitel versprach es in vielen Fällen einen einfachen Backlinks von einer Seite mit hoher Reputation. Die Entwicklungen der letzten Monate und Jahre lassen aber nur ein eindeutiges Urteil zu – Backlinks aus Blogkommentaren bringen es nicht mehr.

Die Backlinks aus den Kommentaren – der Klassiker im Linkbuilding

In der Regel waren es die Kommentare von Blogs und Webseiten, die Einträge in Artikelverzeichnissen und Link-Branchenbüchern sowie die Nutzung von Medien wie Foren, die am Anfang eines jeden Linkaufbaus gestanden haben. Und das war auch logisch: Viele dieser Quellen waren vollkommen kostenlos nutzbar und somit auch die richtige Möglichkeit für jene Seiten, die noch nicht über ein großzügiges Budget im Online Marketing verfügt haben. Allerdings haben sich die Zeiten nach und nach geändert. Es war vor allem der Linkspam, der in manchen Formen sogar von automatisierten Bots durchgeführt wurde, der viele Betreiber von diesen Seiten dazu gebracht hat, dass Kommentare mit Links nicht mehr erlaubt waren.

Der Vorteil lag also klar auf der Hand: Mit der Hilfe von Blog-Kommentaren ließ sich der Trust für die eigene Seite relativ einfach aufbauen, wenn man eine Seite gefunden hat, die diese Links überhaupt noch erlaubt hat. Allerdings war der Trust nie wirklich hoch. Linktext und ein organischer Aufbau der Kommentare war dabei immer vorausgesetzt. Diese Zeiten sind allerdings vorbei, wie die neusten Entwicklungen in den Blogs, Foren und den verschiedenen Webseiten mit Kommentarfunktion zeigen.

Backlinks aus Blogkommentaren funktionieren nicht mehr

Alles in allem lassen sich die Kommentare auch heute noch nutzen, um eine Grundlage aufzubauen, darüber hinaus sollten sie aber keine Rolle mehr in der eigenen Strategie spielen. Zum einen sind die beinahe Spam-artigen Einträge in den Kommentaren inzwischen verpönt und selbst wenn sie nicht gelöscht werden, hinterlassen sie im Zweifel ein schlechtes Bild über den Betreiber der Webseite. Zudem sorgen die meisten Blogs inzwischen ohnehin dafür, dass ausgehende Links, die nicht von ihnen selbst gesetzt worden sind, für die Suchmaschinen keine Bedeutung mehr haben. Damit sollten Bots und jene Spammer abgeschreckt werden, die die Kommentarspalten so lange bestimmt haben.

Zum anderen war und ist es bis heute so, dass die Suche nach passenden Blogs mit entsprechenden thematischen Ähnlichkeiten eine Menge zeit und Ressourcen verschwendet hat. Das ging schnell ins Geld und das für einen Effekt, der beim endgültigen Ergebnis kaum noch zu bemerken war. Die Nutzung von Backlinks aus Kommentaren in Blogs ist daher definitiv nicht mehr zeitgemäß und sollte wirklich, wenn überhaupt, nur noch am Anfang von Projekten eingesetzt werden. Die Ressourcen, die man hier verschwendet, sollten in andere Strategien investiert werden.

Effektiver und effizienter Aufbau von Backlinks – auch ohne Kommentare

Es gibt inzwischen natürlich eine Vielzahl von Alternativen, mit denen man nicht nur eine Grundlage für das eigene Netzwerk an Backlinks aufbauen kann, sondern auch langfristigen und nachhaltigen Erfolg mit den Backlinks hat. In manchen Fällen ist es lohnenswert, die eingesparte Zeit in Geld umzuwandeln und sich den Luxus zu gönnen, auf hochwertige Links zu setzen. So spart man sich nicht nur die Mühe und die Ungewissheit, die mit der Suche nach einer Option in den Kommentaren von Blogs verbunden ist, sondern sorgt auch dafür, dass mehr Kontrolle über die Backlinks vorhanden ist.

Gerade beim Thema Offpage-Optimierung ist es wichtig, dass man mit der Zeit geht. Dazu gehört auch, bewährte und beliebte Methoden, die nicht mehr funktionieren, hinter sich zu lassen. Das ist zum Beispiel im Fall der Backlinks aus Blogskommentaren der Fall. Gute Alternativen gibt es schon längst – und wer neue Kreativität braucht, sollte sich in diesem Bereich einfach von einem Profi beraten lassen.

2019-04-27T02:01:40+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar